Neuigkeiten, Tipps und mehr

Schnell reagieren beim Schlaganfall

Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Er kann Menschen jeden Alters treffen, also auch bereits Kinder oder Babys im Mutterleib. Die Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu erleiden, steigt natürlich mit zunehmendem Alter immer mehr an.

Ursache des Schlaganfalls ist entweder ein Blutgerinnsel, welches eine Arterie verstopft und so zu einer Minderdurchblutung in einer bestimmten Gehirnregion führt. Eine weitere Ursache, die aber seltener vorkommt, ist eine Massenblutung im Gehirn. Beide Ursachen führen jedoch dazu, dass bestimmte Regionen im Gehirn nicht mehr wie gewohnt arbeiten können und so ist ein Schlaganfall immer mit bestimmten Beinträchtigungen verbunden.

Beeinträchtigungen können Sprach- und Orientierungsprobleme sein, ein Mundwinkel kann hängen, da eine Gesichtsseite gelähmt ist oder es kann ebenso zu einer Halbseitenlähmung einer Körperhälfte kommen.

Eine schnelle medikamentöse Hilfe nach einem Schlaganfall entscheidet über die weiteren Folgen...

Eine schnelle medikamentöse Hilfe nach einem Schlaganfall entscheidet über die weiteren Folgen…

Wichtig hierbei ist immer, so schnell wie möglich zu reagieren, da jede Sekunde zählt. Je früher der Patient ins Krankenhaus kommt, desto geringer sind die Folgen des Schlaganfalls. Deshalb achten Sie auf wichtige Merkmale und handeln so schnell es Ihnen möglich ist.

Lesen Sie hierzu auch…

Foto: © Martin Berk  / PIXELIO