Neuigkeiten, Tipps und mehr

Bewegung gegen Depression

Gerade jetzt im beginnenden Frühjahr und im Sommer heißt es wieder: raus mit den Kindern in den Garten, auf die Roller und Fahrräder und ab auf die Spielplätze.

Aktiv zu sein und nicht nur Tätigkeiten im Sitzen oder mit wenig Bewegung zu machen, kann verhindern, dass Kinder depressive Verstimmungen oder Phasen durchleben. Dies haben Forscher herausgefunden, dass Aktivität depressive Symptome hemmen kann.

Bewegung wirkt sich positiv auf die kindliche Stimmung aus…

Woran das liegt? Bewegung sorgt dafür, dass das Gehirn dabei mehrere stimmungsaufhellende Stoffe ausschüttet. Also nichts wie raus!

Lesen Sie hierzu mehr…

Foto: © S. Hofschlaeger / PIXELIO