Neuigkeiten, Tipps und mehr

Funktionaler Analphabetismus

Funktionaler Analphabetismus? Was ist das denn? Ein schwieriges Wort, aber schnell leicht erklärt: hierbei handelt es sich um Menschen, die zwar eine Schule besucht haben, die aber trotzdem nicht in der Lage sind, Lesen und Schreiben zu können.

Wie kommt so etwas zustande? Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Zum korrekten Erwerb der Schriftsprache gehört eine funktionierende Hörwahrnehmung und -verarbeitung. Hierzu zählen unter anderem das korrekte Unterscheiden von ähnlich klingenden Lauten, das Heraushören von Lauten aus Wörtern, das Zusammenziehen von Lauten zu Wörtern, das korrekte Abspeichern von Lauten in einer bestimmten Reihenfolge oder auch zu hören, ob zwei Wörter sich ähnlich oder nicht-ähnlich anhören, also ob sie sich reimen.

Zum Lesen und Schreiben gehören wichtige Voraussetzungen...

Zum Lesen und Schreiben gehören wichtige Voraussetzungen…

Heutzutage wird bei Lese- und Schreibanfänger recht schnell reagiert, wenn Probleme auftreten, da es viele Hilfestellungen gibt, Kindern mit Problemen in diesen Bereichen zu helfen. Früher achtete hierauf fast keiner, was die große Anzahl erklären könnte.

Aber auch in der heutigen Zeit hört man immer noch von diesem Problem. Worauf sollte man also auch noch schauen, als Eltern von Leseänfängern? Darauf, dass die Kindern den Sinn des Gelesenen auch verstehen können. Denn manche Kinder können fließend lesen, verstehen aber nicht, was sie gelesen haben.

Lesen Sie hierzu auch…

Foto: © Lupo / PIXELIO