Neuigkeiten, Tipps und mehr

LRS durch Sehschwierigkeiten?

Ihr Kind hat Probleme mit dem Lesen und/oder Schreiben und es ist nicht klar, woher diese Schwierigkeiten kommen?

Bei solchen Auffälligkeiten muss immer an alle Möglichkeiten gedacht werden, denn Probleme mit dem Schreiben können viele Ursachen haben. Wichtig ist natürlich neben den sprachlichen Fähigkeiten ebenso die Sehkraft des Kindes, da beim Lesen und Schreiben ein gutes Sehvermögen Voraussetzung ist. So ist es wichtig, neben dem Hören und der auditiven Wahrnehmung, auch das Sehen beim Augenarzt überprüfen zu lassen.

Folgende Punkte sollte man zusätzlich hinterfragen, um zu sehen, was die Ursache der Lese-Rechtschreib-Probleme sein kann:

  • ist das Kind gekrabbelt?
  • hat es vor den ersten Wörtern gebrabbelt?
  • wann kamen die ersten Wörter?
  • ging der Übergang von Ein- zu Zweiwortsätzen recht schnell oder gab es eine lange Pause?
  • reagierte das Kind auf alle, auch auf leise Geräusche?
  • konnte das Kind Geräusche der Quelle gut zuordnen und konnte das Kind auch die Richtung der Quelle lokalisieren?
  • konnte/kann das Kind sehr ähnliche Geräusche unterscheiden?
  • kann sich das Kind Dinge gut, auch in bestimmten Reihenfolgen merken?
  • konnte/kann das Kind Stimmen oder Geräusche aus einer Vielzahl verschiedener Geräusche herausfiltern?
Viele Voraussetzungen benötigt ein Kind zum guten Lesen und Schreiben...

Viele Voraussetzungen benötigt ein Kind zum guten Lesen und Schreiben…

Fallen Probleme bei den genannten Fragen auf, könnte die Ursache eher eine Lese-Rechtschreib-Schwäche sein und keine Beeinträchtigung des Sehens, da bei dieser meist immer Schwierigkeiten im Bereich der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung, also der sogenannten Hörwahrnehmung liegen. Holen Sie sich Rat beim behandelnden Arzt, er wird ihr Kind an den richtigen Facharzt überweisen.

Lesen Sie hierzu auch…

Foto: © Stephanie Hofschlaeger  / PIXELIO