Neuigkeiten, Tipps und mehr

Probleme mit der Schriftsprache

Ein Muss für jedes Kind, das in die Schule kommt: der Erwerb von Lesen und Schreiben. Manche Kinder haben daran Freude, manch andere Kinder müssen nach einem gewissen Zeitraum mehr oder weniger dazu gezwungen werden. Je älter sie werden, desto größer wird der Frust, wenn es um dieses Thema geht und es kommt immer häufiger zu Verweigerungsverhalten. Woran liegt das?

Hat das Kind von Anfang an Probleme, sollten Eltern vorsichtig sein...

Hat das Kind von Anfang an Probleme, sollten Eltern vorsichtig sein…

Für den Erwerb von Lesen und Schreiben sind bestimmte Voraussetzungen notwendig. Diese liegen im Bereich Aufmerksamkeit/Konzentration, der visuellen und der auditiven Wahrnehmung. Einige Kinder haben hierbei Schwierigkeiten und so funktionieren bestimmte Grundvoraussetzungen nur ungenügend, so dass hierdurch der Erwerb der Schriftsprache erschwert wird. Was genau die Ursache für die Problematik ist, muss in einer ausführlichen Diagnostik, am besten bei einem Kinder- und Jugendpsychiater, abgeklärt werden. Weiß man die Defizite, kann man aber gut daran arbeiten und Verbesserungen schaffen.

Wichtig ist schon bei kleinen Kindern darauf zu achten, dass sie einige Dinge ohne Anstrengung durchführen können. Hierzu gehören unter anderem das Silben teilen oder Reimen. Diese Voraussetzungen kann man mit seinem Kind jedoch schon im Alltag spielerisch üben.

Kommen Sie bei Fragen auf uns zu, wir helfen gerne weiter!

Lesen Sie weiter…

Foto: © knipseline  / PIXELIO