Myriam E. Michel

Myriam E. MichelPraxisleitung: Myriam E. Michel

Nach meinem Examen zur staatlich geprüften Logopädin im Juli 2002 (Staatl. Berufsfachschule für Logopädie, Augsburg) arbeitete ich bis zum Januar 2005 in diversen logopädischen Praxen als Angestellte, u. a. auch in der Funktion einer fachlichen Praxisleitung. Meine Hauptaufgabengebiete waren dort die Therapie von Kindern mit Sprachentwicklungsverzögerung/-störungen, myofunktionellen Störungen, Stimmstörungen, Aphasien und Dysarthrien. Weiter spezialisierte ich mich auf die Diagnostik und Therapie auditiver Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen sowie besonders auf die Behandlung von Stimmstörungen, Stimmproblemen und Stimmwirkunsgproblemen. Seit März 2005 bin ich in eigener Praxis, hier in Scheßlitz, tätig. 

Seit Abschluss meiner Ausbildung bildete ich mich zu verschiedenen Themenbereichen fort:

  • September 2017: PECS „Picture Exchange Communication System“ Level 1 (Dozentin: Sibylle Bajorat)
  • Oktober 2016: Mehrsprachige Kinder in der logopädischen Praxis (Dozentin: Dr. Lilli Wagner)
  • März 2015: Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter (Dozentin: Susanne Renk)
  • März 2014: Direktes Arbeiten am Stottern im Kindergarten- und Grundschulalter, geht das? (Dozentin: Antje Krüger)
  • Juni 2013: Einführung in die Mundfunktionstherapie (Dozentin: Petra Schuster)
  • Juni 2012: Praxis der SEV-Therapie auf Basis der sensorischen Integration (Dozentin: Susanne Renk)
  • April 2011: Aus der Praxis, für die Praxis – Materialien und Spielideen rund um die Behandlung syntaktischer und morphologischer Störungen bei Kindern (Dozenten: Birgit Müller-Kolmstetter und Carmen Barth)
  • Februar 2011: „Der Weg ist das Spiel“. Sprachtherapie mit kleinen Kindern (Dozentin: Margita Händel-Rüdinger)
  • Oktober 2010: Früher Diskurserwerb – Die natürliche Entwicklung des Erzählens
  • Juni 2010: Manuelle Stimmtherapie, orofacial (Dozentin: Gabriele Münch)
  • November 2009: Manuelle Stimmtherapie, laryngeal (Dozentin: Gabriele Münch)
  • Mai 2009: Sprachverständnisstörungen bei Kindern (Dozentin: Carmen Barth, Msc)
  • November 2008: Bedeutung der Phonologischen Bewusstheit im logopädischen Alltag (Dozentin: Kathrin Riederer)
  • Juli 2008: Wortschatzerwerb – „Modellorientierte Diagnostik und Therapie von semantisch-lexikalischen Störungen“ (Dozentin: Kathrin Riederer)
  • März 2008: Diagnose, Prognose und Therapie von Late Talkern-Potsdamer Modell (Dozentin: Antje Richter)
  • ab November 2006 (mind. 8 Monate): Fernstudium zum diplomierten Legasthenietrainer (Veranstalter: EÖDL Kärnten)
  • November 2006: Late Talker – Wenn Sprache (zu) spät kommt (Dozentin: Dr. Silke Kruse)
  • März 2006: Logopädische Therapie für Menschen mit Lippen – Gaumenspalten (Dozentin: Dr. Ulrike Wohlleben)
  • März 2006: Trachealkanülen und Dysphagie (Dozentin: Dr. med. Heidrun Schröter – Morasch)
  • März 2006: Die Entdeckung des Sprechens nach Mc Ginnis – Mod. Nach Renate Meir (Dozentin: Renate Meir)
  • September 2005: Funktionales Stimmtraining – Erlanger Modell (Dozenten: Ingrid Visser, Sabine Degenkolb-Weyers)
  • Juni 2005: Neurogene Dysphagien (Dozenten: Cordulla Winterholler, PD Dr. Martin Winterholler)
  • April 2005: Entdeckung der Sprache (Dozentin: Dr. Barbara Zollinger)
  • Oktober 2004: Viele Fälle von Dysgrammatismus – Ein Praxisseminar zur Therapie des natürlichen Grammatikerwerbs (Dozentin: Dr. Silke Kruse)
  • März 2004: Myofunktionelle Störungen (Dozentin: Anita M. Kittel).
  • März 2004: Kindlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus (Dozentin: Dr. Silke Kruse)
  • Januar 2004: Diagnostik und Therapie der auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung (Dozenten: Dr. med. Stefan Thürmer, Roswitha Gschwandner, Corinna Brookmann)
  • September 2003: Diagnostik und Therapie von phonologischen Störungen bei Kindern (Dozentin: Norina Lauer)